Interessante Anwendungen und Beispiele aus dem Pre-Web 3.0 Zeitalter

27. 09.2011

Ist Facebook schon Web 3.0?

By |2011-09-27T09:12:50+00:0027.09.2011|Categories: HTML & Co, Web 2.0|Tags: , |2 Comments

Tja, das Mitmach-Web 2.0 scheint überholt. Wen interessieren heute noch schnöde Blogs oder gar altbackene Homepages. Nein, State of the Art ist heute eine Facebook-Seite mit mindestens 1.000.000 Freunden. Selbst im Radio wird nicht mehr auf die Website des Senders, sondern auf die hippe Facebook-Fanseite verwiesen. Und im TV kann man via Facebook-Umfrage das weitere Programm (SAT1, Akte Dingenskirchen) bestimmen, wie ich gestern beim Zappen mitbekommen habe.

Nun ja, das Internet reduziert sich dann also irgendwann auf Facebook, Amazon, Wikipedia, ebay und Youtube. Und natürlich die drei P´s.

30. 04.2008

Social Bookmark Overflow

By |2008-04-30T13:15:51+00:0030.04.2008|Categories: Das nervt, Web 2.0|2 Comments

Social Bookmark Dienste Im Netz der Netze gibt es ja etliche nervende Dinge und Verhaltensweisen. Auf einem hohen Rang dabei bei mir im Moment diese massenhaften Verweise auf die sogenannten Social Bookmark-Dienste. Dabei gilt scheinbar die Devise, je unbedeutender eine Seite umso mehr Links, inklusiver kleiner bunter Grafiken, auf die entsprechenden Dienste.

Was soll der Scheiß? Der befähigte Internetnutzer hat für die Nutzung seines bevorzugten Bookmark-Dienstes eh ein Bookmarklet, ein Tastenkürzel oder sogar eine eigene Browser-Symbolleiste. Warum soll ich mir auch mühsam das Icon aus eine Sammlung von Dutzenden Icons heraus suchen. Braucht meiner Meinung nach keine Mensch.

Kostet nur Traffic, freue mich jedesmal, wenn ich mit einem mobilen Endgerät mit Volumentarif auf so eine kleine Grafiksammlung treffe. 🙁

Einzig die Social Bookmark-Dienste profitieren von den unzähligen Verlinkungen, die von den zahlreichen Plugin-Nutzern gedankenlos gesetzt werden und freuen sich nen Ast über die immer besser werdenden Pageranks.

Und bald wundern sich alle, dass man bei Guggel nicht nur die ersten drei Ergebnisseiten mit Verweisen auf Preisvergleichsseiten, sondern auch die nächsten drei Ergebnisseiten mit Verweisen auf Social Bookmark-Dienste vergessen kann.

11. 05.2007

Rankaholics listet die Welt

By |2007-05-11T12:05:26+00:0011.05.2007|Categories: Web 2.0|2 Comments

Schöne neue Web 2.0-Welt. Jeden Tag stolpert man über sinnvolle oder auch unsinnige Anwendungen. Bei Rankaholics zum Beispiel kann man Rankings und Abstimmungen ansehen, nach der obligatorischen Web 2.0-Anmeldung auch selbst erstellen. Dabei kommen dann ganz interessante Listen heraus, z. B. die korruptesten Länder der EU oder die beliebtesten weiblichen Kuhnamen der Schweiz.